Am vorvergangenen Wochenende fanden die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Remscheid statt. Der Hanse SV wurde durch unsere Kaderathletinnen Katherina Rösler (Bildmitte) und Neele Labudda (links im Bild) vertreten. Paralympics-Medaillistin Denise Grahl fehlte aufgrund von persönlichen Gründen.

Die beiden startenden Damen konnten sich am Ende über zahlreiche Medaillen und Bestleistungen bei diesem Großereignis freuen. Neele (S12) errang insgesamt 9x Edelmetall –  davon 2x Bronze in der offenen Klasse (50m Brust & 200m Lagen). In ihrer Altersklasse konnte auch Katherina (S7) 2x Bronze erschwimmen (200m Freistil & 200m Brust). Über die 200m Brust stellte sie dabei ganz „nebenbei“ sogar einen offenen deutschen Rekord in ihrer Startklasse auf. Weitere deutsche Rekorde markierte sie über 50m Brust, 100m Brust und 200m Lagen!

Gratulation an Neele, Katherina und ihren Trainer André Wilde!