Vom 28.-30. Oktober starteten unsere Athleten beim altehrwürdigen Neptunschwimmfest in Rostock, das in diesem Jahr erneut mit einem hochklassigen internationalen Starterfeld das schwimmsportliche Highlight in M-V markierte.

Mit einem Mammutprogramm von 9 Einzelstrecken (darunter alle fünf 200m Strecken) testete Neele Labudda (Titelbild) aus dem ILLZ ihre Form für die bevorstehenden Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Remscheid. Bei drei deutschen Rekorden in ihrer Startklasse (S12) über 200m Schmetterling, 200m Rücken und 200m Lagen darf sie diesen Test als besonders gelungen abhaken. In Remscheid steht für Neele ein ähnlich straffes Programm an – hierfür wünschen wir Neele und ihrer Trainingskameradin Katherina Rösler weitere Leistungssteigerungen und bestmögliche Ergebnisse!

Aus dem Kreis der Masters ging die „jüngere Fraktion“ an den Start: Pascal Thiel, Paul-Arwed Böttcher, Christian Wichette, Robin Schneider und Liam Glatz (Gruppenbild v.l.n.r.) brachten auf den Kurzdistanzen all ihre Erfahrung ins Wasser. Neben einigen beachtlichen Bestzeiten und Finalteilnahmen durften die Jungs bei ihrem letzten Staffelstart sogar über eine Bronzemedaille über die 4x50m Lagen jubeln.